Pressestimmen/Materialien

Süddeutsche, FAZ, Handelsblatt, Deutschlandradio, DIE ZEIT….Es ist mein erstes Buch – und nach diesen Kritiken habe ich Angst, ein zweites zu schreiben. Wie soll man das noch toppen? Danke für die sehr freundliche Aufnahme in den Club der Autoren – und natürlich auch dafür, dass das Buch durch diese Kritiken ein SPIEGEL-Bestseller wurde.

Ein außergewöhnliches Buch – fast schon Slam Poetry – in jedem Fall ganz ungewöhnlich für politische Literatur

Jörg Thadeusz, RBB Radioeins, 26.8.2014

So schreibt Frank Stauss: direkt und provozierend, mitunter krass, aber immer voller Herzblut …  Unbedingt lesen!

Mirko Smiljanic, Deutschlandradio 29. April 2013

Frank Stauss ist ein Kämpfer. Ein Wahlkämpfer, ein Phänomen, irgendwie ein Genie, auf jeden Fall ein Besessener … Das Buch ist sprachlich wie dramaturgisch ein Meisterstück.

Thomas Geisen, Kölner Stadt-Anzeiger 5. Juli 2013

Das Buch ist wirklich sehr komisch, sehr instruktiv und ein Riesenvergnügen zu lesen.

Franziska Augstein, Süddeutsche Zeitung 15.05.2013

Stauss schreibt, und das macht dieses Sachbuch zum Lesevergnügen, in der Sprache der Werber, fast punkig und auch bei sachlichen Schilderungen immer originell

Hartwig Hochstein, Leipziger Volkszeitung 16. August 2013

In seinem packenden Buch beschreibt der Werber sein Leben als ‘Kampagnero’. Dabei liefert er das, was es sonst kaum gibt: einen wertvollen Blick hinter die Kulissen … Beinahe atemlos jagt er mit dem Leser durch den Bundestagswahlkampf 2005, bei dem er für Schröder kämpfte … Der Reiz von Stauss’ Buch liegt in dem originellen Zugang, den er zur Politik hat. ‘Höllenritt Wahlkampf’ macht Lust auf Politik, Wahlkampf und auch Parteien.

Catrin Bialek, Handelsblatt 7. Juni 2013

Es ist spannend, aus der Sicht und im Jargon des Werbers die Interaktionen des Teams des Bundeskanzlers, des Parteivorsitzenden Müntefering und der Werbeagentur zu verfolgen, immer in der Reaktion auf das Handeln von CDU und CSU.

Wolfgang Jäger, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.8.2013

›Höllenritt Wahlkampf‹ ist hoch spannend, gibt einen Insider-Blick in Kampa & Co und lebt auch von dem Wissen, das sich Stauss in zwei Jahrzehnten Wahlkampf im In- und Ausland angeeignet hat.

NRZ Neue Ruhr Zeitung Ruhr / Neue Rhein Zeitung 21.05.2013

Höllenritt Wahlkampf: Wer einmal damit angefangen hat, kommt von diesem Buch nicht mehr los. Spannend, aufschlussreich, ehrlich.

WDR WestART 30. April 2013

Er wirbt für Markenprodukte, von Joghurt bis Stahl, und er berät Politiker. Am liebsten aber gestaltet Frank Stauss Wahlkämpfe … ‘Ich liebe es, ich hasse es’, schreibt er über sein Leben unter Druck und Erfolgszwang. Je heißer und härter, desto besser und besessener. 

Werner A. Perger, DIE ZEIT, 23. Mai 2013

Ein ungewöhnlich schonungsloser, offener Insiderbericht – ein ehrlicher Blick hinter die Kulissen der Politik.

Wolfgang Taus, Wiener Zeitung 17. Juni 2013

Höllenritt contra Angie-Reihe oder Die Bücherschlacht um Berlin: Stauss liefert mit seinem Insiderbericht das testosterongeschwängerte Gegenstück zur possierlichen Angie-Reihe …

Peter Dausend, DIE ZEIT 6. Juni 2013

Wer etwas über Mega-Belastung und Dauerstress, über das wahrhaft Menschliche in der Politik heute erfahren will, der lese dieses Buch.

Sigmar Gabriel, SPD-Parteivorsitzender, Vorwärts 1. Juli 2013

(Frank Stauss) ist wahlkampfbesessen, erfolgsorientiert, total pragmatisch, räumt mit sämtlichen Klischees auf und dröselt mal auf, was es wirklich bedeutet, Politiker zu sein und eine Kampagne zu durchlaufen… Ein sehr, sehr gutes Buch. Dieses Buch empfehle ich jedem!“ Lydia Herms: “Mit das beste politische Buch, das ich seit ewigen Zeiten gelesen habe.

Thomas Wosch,  rbb-radioeins zum Thema Wahlkampf – Literatur, 17.9.2013

Der Politikberater und Werbe-Experte ist seit mehr als 20 Jahren Wahlkampf-Manager … Stauss beobachtet eine ‘schleichende Verächtlichmachung der Demokratie’, Politiker seien ‘die Sündenböcke in Deutschland’. Die Demokratie sei vielen Wählern ‘weniger wert als eine ordentliche Rasur’, wettert er gegen die grassierende Wahlmüdigkeit. ‘Nicht zu wählen, gar nichts zu tun und sich am Ende darüber auch noch zu beschweren’ – das geht allerdings überhaupt nicht.’ Seine Mahnung: ‘Wir benehmen uns die ganze Zeit so, als wenn wir noch eine zweite Demokratie im Kofferraum hätten.’

Gisela Steinhauer, Deutschlandradio 24. August 2013

Das kurzweilige Buch ist spannend wie gute Strandlektüre und so lehrreich, dass es Pflichtlektüre im Politikstudium sein sollte.

PR Report, Hamburg 1. September 2013

Wie spannend Wahlkampf ist – auch und gerade für Werber – zeigt dieses Buch … Markenführung und Markenkommunikation sind in der Politik noch viel anspruchsvoller als in der Produktwerbung. Und alle reden mit: der politische Gegner, die Medien, vor allem die Wähler. Was das für das Polit-Marketing heißt, beschreibt Frank Stauss so anschaulich und nah am Geschehen wie selten jemand zuvor.

Christoph Pause, acquisa 1. Juli 2013

…’ sollte zur Lektüre für alle, die Wahlkämpfe absolvieren müssen oder das Geschehen von außen beobachten dürfen, gehören!

Hendrik Träger, Portal für Politikwissenschaft 23. Juli 2013

Stauss erzählt in einem packenden Stakkato, dass ein Wahlkampf harte, stressige Arbeit ist…Allemal aufschlussreich ist sein Buch, weil er aus der Perspektive des Wahl-Machers erzählt, dass zum Beispiel Charisma weniger wichtig ist als das richtige Timing. Und: Es ist ein Plädoyer gegen Politikverdrossenheit.

Alexander Kluy, Buchjournal 1. August 2013

… ein Politikberater, der ein irre gutes Buch über den Wahlkampf geschrieben hat.

Evelyn Roll, Süddeutsche Zeitung, 16.4. 2014

Weitere Stimmen zum Buch:

Frank Stauss ist einer der wichtigsten Wahlkämpfer der Gegenwart und hat nun ein sehr spannendes und lesenswertes Buch vorgelegt … Sie haben eine Lesevergnügen sondergleichen vor sich. Das Buch werden Sie nicht so schnell aus der Hand legen.

Peter Radunski, CDU-Geschäftsführer 1981 -1991, Senator a. D. 24. April 2013 

Das Buch ist geschrieben, wie ein Wahlkampf sein sollte: Schnörkellos und auf den Punkt.

Olaf Scholz, Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg 11. Mai 2013

Endlich ein ehrliches Buch über Politik. Klug, lustig, nachdenklich, ausgezeichnet geschrieben – und das von einem Werber. Lesen!

Hajo Schumacher 18. April 2013

… die neue Pflichtlektüre aller Wahlkampfbegeisterten.

Klaus Ness, Generalsekretär der SPD Brandenburg Juni 2013

Frank Stauss hat einen harten Sprach-Sound, ohne zynisch zu sein. Ein grandioses Buch.

Jost Kaiser, Bestseller Autor von “Als Helmut Schmidt einmal..” 18. April 2013

Materialien zum Buch

In „Höllenritt-Wahlkampf“ habe ich die Hintergründe zahlreicher Wahlkämpfe beschrieben. Hier finden Sie zu den einzelnen Kapiteln eine Auswahl an Materialien wie Plakate, Spots oder Dokumente. Schauen Sie immer mal wieder vorbei, es wird im Laufe der Zeit noch einiges dazu kommen. Viel Spaß auf der Zeitreise durch Wahlkämpfe aus zwei Jahrzehnten. Übrigens: Infos zu den Kampagnen, die wir in unserer Agentur jenseits der Politik entwickeln, finden Sie auf der Homepage von BUTTER.


Im Buch ab Seite 26:

Showcase Hamburg 2011 – Die perfekte Kampagne

sphWK0001_18_1_HH_2_Dekade_2ed.indd

Die Kampagne für Olaf Scholz ist bisher die einzige, die ich als perfekt bezeichnen würde. mehr…


Im Buch ab Seite 35:

Showcase DDR 1990 – Die erste freie Wahl

wahl1990_wiesloch23

Unwiederbringlich: die erste und letzte freie Wahl in der DDR. mehr…


Im Buch ab Seite 46:

Showcase Berlin 2011 – Der rot/grüne Bruderkrieg

berlin2011_motiv4

Eine Kampagne, deren konsequente Reduktion Maßstäbe setzte. Großartig fotografiert von Oliver Helbig. mehr…


Im Buch ab Seite 59:

Showcase NRW 2008-2012: NRW im Herzen

wahl2012_nrw_im_herzen

NRW nach nur fünf Jahren wieder für die SPD zurück zu gewinnen, war eigentlich unmöglich. mehr…


Im Buch ab Seite 71:

Zeitbomben, Clinton/Gore 1992

wahl92_insight

Wie alles begann: Nach dem Wahlkampf in den USA schrieb ich ein freches Memo an Björn Engholm. Von dort gelangte es zu Werner Butter und ich an meinen ersten Job als Werber. mehr…


Im Buch ab Seite 79:

Bundestagswahl 2005 – der Höllenritt

Wahlkampf 2005: Plakat Kanzler Frieden

Nie zuvor wurden in so kurzer Zeit so viele Wählerstimmen bewegt wie in dieser fulminanten Schlacht um die Macht. mehr…